Ugrás a tartalomhoz Lépj a menübe
 


Atlas Hungaricus. 3. rész

2011.12.26

 

1.      számú függelék: Nyolc vagy annál több tételt tartalmazó városábrázolás-listák Moll katalógusában:
 
Belgrád:[1]
"54. Eigentlicher Entwurf der Weltberühmten Stadt und Festung Belgrad, sammt der auf 13 Meilen sich erstreckenden Gegend, worinnen accurat gezeiget wird, sowohl die Passirung der Kaiserl. Kriegsschiffe auf der Donau, durch die Begha, Donovicz, und Temes, als auch der Marsch der völligen Christliche Armee zu Land, bis vor Belgrad; im Gegentheil auch der Anmarsch der Türken, und derselben vor dem Kaiserl. Retrenchement formirtes Lager, sammt dem daselbst vorgegangenen blutigen Treffen. Christoph Weigel excudit. 1717...
...60. Accurater Abriß der Stadt Belgrad, wie selbige von Ihro K. M. Armee, unter Commando Ihro Durchlt. des Prinzen Eugenii von Savoyen Anno 1717 belagert, hiebey zu sehen ist. Wien bey Christophori.
61. Plan von Belgrad, und eigentlicher Entwurf aller Operationen, Attaquen, und Actionen, so von Eröfnung der Kaiserl. Seiten sehr glorreichen Campagne de 1717 bis zur Uibergabe Belgrad vorgegangen sind. Bey Peter Konrad Monath in Nürnberg. L. G. Puschner fecit.
62. Plan, et description exacte de l'inonie et glorieuse victoire remportée le 16 d'Aout 1717. par les armes de sa Majesté Imp. Et Cathol. Charles VI. sous le comendement valeureux de S. A sme le Prince Eugene de Savoye, contre deux cents mille combatans, ce qui est a la connoissance chose surprenante, et digne d'admiration de tous les hommes, tant pour la reddition de la Ville de Belgrad, avec tous les forteresses du combat memorable, et Recontres, ce qui est nouvellement composé,& exactement designé an naturel, par un des principaux Ingenieurs de S. M. I. qui etoit present an bombardement, & la bataille. Joh. Frid. Leopold fecit et excudit.
63. Grundriß von der Stadt und Festung Belgrad in Servien, sammt dem Lager der Kaiserl. Völker daselbst, so auch denen merkwürdigsten Rencontren zu Wasser, und zu Lande, so bishero da herum vorgefallen, Anno 1717. Amsterdam, chez Pierre Schenck.
64. Abriß von dem Kaiserl. Lager vor Belgrad, wie solches am 13ten July zum erstenmal auf der Wasser-Seite beschossen worden. Ein Schreibbogen Schlacht, so in Wien herausgekommen.
65. Afbeelding van de Belegering der Stadt Belgrado, door de Troepen van syn Kayserlicke Mayesteyt Carolus dem sesden, gekommandert door syn Hoogheit den Prins Eugenius van Savoyen. Anno 1717 the Amsterdam, by Joachim Ottens, gedrukt na't Original, van Wecnen.
66. Plan, et situation de Belgrad, avec les camps et approches des Imperiaux & Turcs au Siege de l'an, 1717. Mspt. Ein und ein halber Regalbogen, und überaus netter Riß.
67. Belgrad, nach seiner itzigen Situation und Befestigungs-Werken, sammt Kaiserl. und, Türkischen Retrenchements, und Ordre de Bataille, im Monat Julio, 1717.
68. Ordre de Bataille der Kais. Armee in Ungarn, in dem Lager bey Belgrad, den 12ten July 1717.
69. Ordre de Bataille der Kaiserl. Armee in Ungarn in dem Lager von Belgrad, den 18ten July 1717. Letztere drey Karten sowohl, ald die vier folgenden sind aus des Ostertags Ungarischen Kriegs-Theatro.
70. Kaiserlich- und Türkisches Lager von Belgrad im Monat Aug. 1717.
71. Niederlage der Türken bey Belgrad, allwo unter glorioser Anführung Sr. hochfürstl. Durchl. Prinz Eugenii von Savoyen, die über 200,000 Mann starke feindliche Armee den 16ten Aug. 1717 geschlagen worden.
72. Belgrad Schloß, welches von Cornaro Anno 1696 erbauet worden. Grundriß.
73. Belgrad, wie es Landwärts nebst denen beederseits fließenden Haupt-Strohmen, der Donau und Sau stehet.
74. Plan de Belgrade, comme il etoit, lorsque les Imperieux en ont fortme le siege sous les ordres du Prince Eugene au mois de Juin 1717. Cajetanus Aquila Papiensis fec. Mscrpt, aus der Verlassenschaft des Feldmarschalls Daun.
75. Belgradi, seu Albae Graecae vera et nova delineatio. Anno 1717. A. Ribro. Coutt del. J. Bruggens sculps. Viennae apud Christophori. Grundriß und Prospekt.
76. Umständliche Orts Gelegenheit und Grundriß, der mit Göttl. Beystand durch die Christl. Waffen bekriegten, und hoffentlich bald besiegten Türkischen Gränz-Festung Belgrad, oder Griechisch Weißenburg, in dem Zusammenfluß der Donau und Sau gelegen. Christoph Weigel excudit.
77. Belgrad, oder Griechisch Weissenburg in dem Zusammenfluß der Donau, und Sau. In Wien zu finden bey Benedikt Vorholzer. Prospekt mit seiner Beschreibung.
78. Delineatio und Grundriß der Festung Belgrad in Servien, wie selbige zum andernmal aufgenommen und observiret worden. Ein Schreibbogen; schlecht.
79. Plan von der Stadt und Festung Belgrad, sammt deren neu angelegten Werken über der Donau. Verlegts A. Geyer Ratisbonae. Grundriß, in Regensburg edirt, und in Ostertags Kriegs-Theatro zu finden.
80. Belgradum, seu Alba Graeca Serviae metropolis, ubi Savus fluvius Danubio miscetur, una cum arce, quae munitissima est, et hinc clavis Hungariae appellatur. Per M. Seutter, Aug. Vindelic. Grundriß und Prospekt.
81. Neu accurater Plan der Hauptvestung Belgrad, 1738. Ein Schreibbogen, Wien. Grundriß.
82. Kurze Beschreibung der Haupt- und Gräntzvestung Belgrad. Wien.
83. Eben dieselbe mit der Türkischen Belagerung, von 1739. Ist ein sehr artiger, und accurater Riß, zu Wien edirt.
84. Plan von der Belagerung Belgrad von 1739, in Mskpl. Drey Regalbogen, recht schön.
85. a) Beschreibung des Ceremoniels, so bey der Auswechselung der Römisch-kaiserl. und Ottomanischen Reichs Groß-Bohtschaften vorgegangen, und den 11ten Juny 1740, auf der Mitte des Saustrohms vollzogen worden.
        b) Prospekt, und Grundriß der jetzigen Stadt Belgrad, mit denen übern Hauffen geworfenen Fortificationen.
 Triste rudus Belgradi.   Hieher gehören:
1)      Contrafactur der Stadt Griechisch-Weissenburg, vom Türken eingenommen, 1521. Ein halber Bogen Prospekt, aus Ortelio redivivo.
2)      Griechisch-Weissenburg, h. 91. Aus dem Meisner.
3)      Belgrad. Aus dem Zeiler.
4)      Belgrad. Aus dem Krekwitz.
5)      Prospekt der Stadt Griechisch-Weissenburg, mit der Belagerung von 1688. Ein halber Bogen.
6)      Belgrad. Ein Viertelbogen Prospekt.
7)      Belgrad, mit der Eroberung. Ein halber Bogen Prospekt.
8)      Plan de Belgrade, et de ses Environs. Par de Fer.
9)      Belgrade, ville forte capitale de la Rascie, dans la Province de Servie. Ein halber Bogen Grundriß, aus des de Fer Force de l'Europe. Tom. VIII.
10) Griechisch-Weissenburg. b. c. Aus dem Purkenstein.
11) Plan de Belgrade, affiegée par l'Armée Imperiale, dressé sur les lieux, par le Captain Riekefeler. Aus der Hist. militaire du Prince Eugene. Tom II. Nro 59. P. 346.
12) Plan de la glorieuse Bataille devant Belgrade, donnée de 16me Aout 1717. Aus eben derselb. Tom. II. No 60. P. 346.
13) Plan de la Bataille de Belgrade, und der Gegend. Ebendas. Tom I. Nro 31. P. 132.
14) Vue, et representation de la Bataille de Belgrade. Le 16me Aout, 1717. Ebend. Tom I. Nro 32. P. 113
15) Bataille de Belgrade. Ebend. Tom. I. p. 115. auf der Vignette.
16) Plan de Belgrade affiegée 1717. Ein halber Bogen, aus der Hist. du Prince Eugene, á. Amst. 1740. 8. Tom. V. p. 162.
17) Alba graeca, aus Schwandtners Script. rer. Hung. Tom. II. p. 541."[2]
 
Buda és Pest:[3]
Pest vármegyénél:
"1. Pest. h. 86. Ein Viertlbogen, aus Meisners Sciagraphie.
2. Pest, l. 3. Aus dem Purkenstein."
Pilis vármegyénél:
"87. Le Plan & perspective de la ville roiale de Buda, conquise le 2de Sept. 1686. par les armées invincibles de l'Empereur Leopold, per Joh. Dominic. Fontana, S. C. M. Architectum militarem. Acht mittlere Regalbögen, dem General Carpara dedicirt, mit einem deutschen, wälschen, und französischen Titel und Beschreibung. Es ist die Stadt, Lager, und Attaque, sammt. der Gegend, nebst einem Grundrisse der Festung, und derselben Prospekt.
88. Plan de la fortresse de Bude vulgo Ofen, f. Bar de Schmettau. Grundriß und Prospekt. Ist eine Karte, welche der Feldmarschall von Schmettau vor etlich und zwanzig Jahren verfertiget hat.
89. Plan der königl. Hauptstadt in regno Hung. und Vestung Ofen, sammt der Explication zu diesem Plan. Jo. Ge. von Pflacher fec. 1743. Grundriß und Prospekt, sehr sauber.
90. Buda, vulgo Ofen, prima & regia Ungarici regni civitas, ad Danubiam sita, quam Ptolemaeus cartam, vel ut aliis persvatvm est, Salmum nominat. Aus Ge. Bruin, civitat. orbis terrar. Die an. 1572 zu Antwerpen ediret worden.[4]
91. Buda citerioris Hungariae caput regni avita sedes, vulgo Ofen, communicavit Ge. Hufnaglius, A. 1617. Prospekt.
92. Buda. Prospect ex fragmentis Joh. Frid. Revitzki. Sam. Mikovini de. Schmutzer sc. Viennae. Aus des Belii Not. T. III. p. 431. Drey Schreibbögen.
Hieher gehören
1. Buda oder Ofen, ein Viertlbogen Prospekt. In Münsteri Cosmogr. P. 1365.
2.      Contrafactur der Hauptstadt Ofen von den Christen belagert. A. 1598. Ein halbes
Blatt Prospekt, aus Ortelii Beschreibung von Ungern. Nürnberg 1615. 4to. p. 422.
3.      Contrafactur der Stadt Ofen und Pest, wie es von Christen erobert worden A. 1602. Ein halber Bogen Prospekt. Ibid. p. 560.
4.      Ofen und Pest, A. 1602. Ein Schreibbohen. Aus Khevenh. Annal. Ferdinand. Vol. II. T. V. p. 2520.
5.      Ofen. Stadt. h. 62. Ein Viertlbogen.
6.      Ofen, Schloß, h. 68. Ein Viertlbogen. Beyde aus Meismers Sciagraphie.
7.      Contrafactur der Stadt Ofen und Pest. Ein halber Bogen, aus der neuen Ungr. und Siebenb. Chronik. Frkf. 1664. 410.
8.      Ofen, Prospekt. Ein halbes 8. Blatt, aus dem Krekwitz.
9.      Ofen, Prospekt. Ein Viertlblatt, aus Mallet Weltbeschreibung, T. I. p. 252.
10. Ofen im Prospekt, aus dem Theatr. Europ. T. XII. p. 1013.
11. Belagerung Ofen de A. 1686. Grundriß und Gegend. Ibid. p. 1020.
12. Belagerung und Eroberung der Königl. Ungrischen Hauptstadt Ofen, durch die Kaiserl. und alliirten Waffen. 1686. Prospekt. Eine ord. Landkartenbogen, aus Boethii Kriegshelm. Tom. II. pag. 444.
13. Erobertes Ofen in vollem Brand. Ein Viertlblatt. Ein artiger Prospekt, und besser als der vorige. Ibid. p. ead.
14. Ofen, mit dem Prospekt von Mitternacht, Aufgang und Mittag. Ein Schreibbogen. Ibidem T. III. Anhang p. 52.
15. Plan de Bude, ein halber Bogen. Grundriß und Attaque de 1686. Aus des de Fer Force de l'Europe. T. I. N. 21.
16. Ofen. Grundriß mit der letzten Belagerung. Ein halber Bogen, aus dem Bodenehr.
17. Buda, ou Ofen, Prospekt. Lugd. Batav. ap. van der Aa.
18. Ofen, m. 3. Aus dem Purkenstein.
19. Figura balneorum Budensium. Aus des Marsigli Danubio, Tom. I. Tab. 46.[5]
 
Eger:
"1. Contrafactur der Stadt Erla vom Türken belagert, 1596. Ein halber Bogen Prospekt. Aus Ortelii Chronol. Hung. p. 330.
2. Erla, h. 82. Aus des Meisners Sciagraphie.
3. Erla. Aus dem Zeiler.
4. Stadt Erla, A. 1687. Aus dem Theatro Eur. T. 13. p. 39.
5. Erla, A. 1687. mit accord erobert. Ein halber Bogen Perspectiv. Grundriß. Aus Boethii Kriegshelm. T. 3. p. 348.
6. Erla. Aus dem Krekwitz.
7. Erlavie. Ein Viertlbogen Prospekt. Aus des de Fer force d'Europe, Tome 9.
8. Erla. Aus dem Purkenstein.
9. Agria s. Erla. Aus Schwandtners Script. Rer. Hung. Tom. 2. p. 207."[6]
 
Érsekújvár:
"82. Grundriß der Vestung Neuhäusel und Dero Belagerung durch die Kaiserl. Armee unterm Commando Ihro Durchlaucht Herzog von Lothringen, de A, 1685. Joh. Martin Lerch excud. Viennae. Grundriß mit der Attaque.
83. Vestung Neuhäusel, wie es A. 1706. bis 1708. fortificirt worden. Im Mst. Aus der General Weilerischen Verlassenschaft.
Hieher gehört 1. Territorio di Najasel e Gran, sin a Gomorra. Aus des Coronelli Atlante Veneto. T. I. p. 108. Eine gute Schöne Specialkarte von ordinärer Größe, A. 1689. gemacht, und dem Grafen Joh. Kaspar Cobenzl Kaiserl. Kammerherrn dedicirt.
2. Fortalitium Neuhaeusel a Caesare Ferd. I. erectum in Ungaria. Ein Prospekt. Ein Viertlbogen, aus dem Ortel. Rediv. in. fol. P. II. p. 80.
3. Extract was 1663 zwischen der R. K. und Türkischen grossen Macht in Ungern vorgegangen. Ist die Gegend um Neuhäusel aus dem Theatro Europ. T. IX, p. 944.
4. Assedio di Neuhaeusel, fatto di Turchi 1663. Ein halbes Blatt, aus des Gvaldo hist. di Leopoldo. Tom. II. p. 236.
5. Neuhäusel von den Türken belagert A. 1663. Ein halber Bogen Prospekt, und Grundriß, gar artig, aus dem Ortel. Rediv. fol. Part. II.
6. Uibergab der Türkischen Vestung Segest, sammt dem Grundriß Neuhäusel. 1664. Theatr. Europ. T. IX.
7. Neuhaeusel, h. 85. Aus Meisners Sciagraphie.
8. Neuhäusel. Aus dem Zeiler.
9. Neuhäusel. Aus dem Krekwitz Beschreibung von Ungern.
10. Eroberung v. Neuhäusel de A. 1685. Theatr. Europ. T. XII. p. 812.
11. Neuhäusel 20. Aug. 1685 erobert. Ein hübscher Prospekt. Ein Schreibbogen, aus Christoph. Boethii Triumph leuchtendem Kriegshelm, der A. 1688 bis 1689 in IV. Tomis in 4to zu Nürnberg herausgekommen.
12. Neuhäusel. Grundriß. Ein halber Bogen, aus dem Bodenehr.
13. Neuhäusel. A 3. Aus dem Purkenstein.
14. Ujvarinum, s. Neuhäusel. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 107."[7]
 
Eszék:
"43. Plan d"Esseck, 1740. Mskpt.
44. Die Profile dazu, auch Mskpt. Zwey Regalbogen - Hieher gehören:
1)      Esseck, Gegend, Prospekt und Grundriß. Ein und ein halber Bogen, aus dem Theat. Europ. Tom. XIII. p. 35.
2)      Esseck, aus dem Krekwitz.
3)      Der Hauptplatz Esseck, Prospekt, ein halber Bogen. Aus Boethii Kriegshelm, Tom. III. p. 212.
4)      Essecker Brücke, abgebrannt den 4. Aug. 1686. Ein halber Bogen, ebendaselbst, p. 88
5)      Esseck, n. 4. aus dem Burkenstein.
6)      Esseck, aus Schwandtners Script. Tom. III. p. 551."[8]
 
Esztergom és Párkány:
"1. Dissegno di Baracan, preso et abbrucciato dal General Souches, 1. Aug. 1664. Ein Bogen. Aus des Gualdo Hist. di Leopoldo.
2.      Eroberung des Türkischen Gränz-hauses Baracan, sammt dem Grundriße des Schlosses Carole. A. 1664. Aus dem Theatro Europ. T. 9. P. 1149.
3.      Treffen bey Baracan, nebst Schloß, und Festung Gran. Ein Bogen. Aus des Boethii Kriegshelm. T. I. p. 178.
4.      Baracan. Aus dem Krekwitz.
5.      Contrafactur der Belagerung Gran, und der Schlacht, so dabey geschehen den 3. August, 1595. 1/2 Bogen. Aus des Ortelii Chronol. p. 270.
6.      Gran, h. 89. Ein Viertlbogen. Aus Meisners Sciagraphie.
7.      Gran. Aus dem Zeiler.
8.      Eroberung Gran, A. 1683. mit der Gegend. Aus dem Theatro Europ. T. 12. p. 566.
9.      Schlacht bey Gran, A. 1685. Aus dem Theatro Europ. T. XII. p. 818.
10. Eigentliche Abbildung der Belagerung Gran, 1685. Grundriß und Prospekt, ein Bogen, aus des Boethii Kriegshelm, T. 2. p. 124.
11. Gran. Aus dem Krekwitz.
12. Gran. X. 3. Aus dem Purkenstein.
13. Strigonium, Gran. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 326."[9]
 
Győr:
"...5. Raab mit dem Lager v. 1566. Aus Münsters Cosmographie, p. 946.
6. Contrafait der Festung Raab von Türken belagert A. 1594. Ein halber Bogen. Aus Ortelii Beschreibung Ungerns, p. 237.
7. Contafactur der Vestung Raab von den Christen eingenommen 1598. Ein Bogen, aus Khevenhiller Annal. Ferd. T. 5. p. 1918.
8. Raab, h. 87. Aus Meisners Sciagraphie.
9. Wahre Contrafactur der Vestung Raab. Ein Viertlbogen. Aus der Ungrischen Chronik. Frkfrt. 1664. 4to.
10. Raab. Aus Zeilern.
11. Giavarino ristaurato é munito, del Baron Franc. Vimes, Colon ed Ingen. gen. Gr. R. I. B. Aus des Gualdo hist. di Leop. T. 2. p. 269.
12. L'Ordre de bataille del' armée ottomanne qui fut defaite apres avoir passé le Rabniz & Rab. Ein halber Bogen, Gegend und Raab. Aus des Marsigli Etat militaire de l'Empire Ottom. P. 2. p. 123.
13. Raab. Aus dem Krekwitz.
14. Giavarino. Ein Grundriß. Aus Coronelli Corso geographico.
15. Raab, p. 3. Aus dem Purkenstein.
16. Jaurinum. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 649."[10]
 
Kassa:
"1. Civitas Cassoviae in Ung. Super. Ein Viertlbogen. Aus Ortel. Rediv. P. 2. p. 65.
2. Caschau h 88. Aus des Meißners Sciagraphia.
3. Wahre Contrafactur der Vestung Kaschau. Ein halber Bogen, aus der neuen ungrischen Chronik. Frkft. 1664. 4to.
4.      Caschau. Aus des Krekwitz Beschreibung von Ungern.
5.      Caschau. Aus Zeilers Beschreibung von Ungern.
6.      Caschau. Aus dem Birckenstein.
7.      Caschau Prosp. Ein Viertlbogen, aus dem Bodenehr.
8.      Cassovia. Aus Schwandtneri Script. Rer. Hung. T. 2. p. 184."[11]
 
Komárom:
"1. Contrafactur der Vestung Comorra von Türken belagert 1604. Ein Viertlbogen Prosp. Aus Ortelii Beschreibung von Ungern, p. 238.
2. Comorra h. 48. Ein viertl Blatt, aus des Meisners Sciagraphie.
3. Wahre Contrafactur der Vestung Comorra. Ein halbes Blatt. Aus der Ungrischen Chronik. Frankfurt 1664. 4to.
4. Pianta della piazza di Comorra. Ein Bogen Grundriß, aus Gvaldo Hist. di Leopoldo T. I. p. 221.
5. Comorra. Aus dem Zeiler.
6. Comorra. Aus dem Krekwitz.
7. Comorra, Grundriß. Aus des Coronelli Atl. Ven. T. 2. p. 283.
8. Explicatione del essercito volante, colquale il general Souchez ha battuto li Turchi, coniorno di Comorra; Gegend. Aus Gvaldo hist. di Leopoldo T. 2. p. 420.
9.      Comorra. o. 3. Aus dem Purkenstein.
10. Comorra, Prospect, Grundriß. Ein Viertlbogen, aus dem Bodenehr.
11. Comaromium. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 17."[12]
 
Léva:
"64. Prospettiva della piazza di Levenz, attacata e presa del generale Comte de Souches. A. 1664.
                                                     Hieher gehören:
1.      Die Vestung Levenz. Ein Viertl Bogen Prospekt aus Ortelio redivivo. P. II. p. 291.
2.      Abtheilung des harten Treffens bey Lewenz, den 9/19. Jul. 1664. Ein halbes Blatt. Ib. p. 350.
3.      Prospect und Grundriß. Levenz und Babotsa, 1664.
4.      Abbildung des Treffens und Entsetzung Lewenz. A. 1664. Ib. p. 1145...[13]
6. ...La Bataiglia di Levenz dal Comte Souches contro li Turchi. 19. Jul. 1664. Ein Bogen mit der Gegend. Ib. T. II. p. 440.
1.      Eigentliche Abbildung des harten Treffens bey Levenz mit denen Türken, den 9/19 Julii 1664. Ein halber Bogen, aus der neuen Ungrischen u. Siebenbürgischen Chronik. Frankfurt 1664. 4to.
2.      Lewenz. Aus dem Krekwitz Beschreibung von Ungern.
3.      Lewenz. Aus Zeilers Beschreibung von Ungern.
4.      Leva s. Lewenz, n. 2. Aus dem Purkenstein."[14] 
 
Munkács:
"1. Mungatsch. Ein Achtelbogen, aus dem Krekwitz.
2. Mungatsch Prospect und Grundriß Aus dem Th. Eur. T. 13. p. 257.
3. Grundriß der Festung Mungátsch in Ober-Ungern, und derselben Belagerung von Graf Caprara. A. 1686. Ein halber Bogen, aus Boethii Kriegshelm. T. 2. p. 290.
4. Prospect der Vestung Mungátsch. Ein halber Bogen. Ibid. T. 3. p. 68.
5.      a. Plan de la fortresse de Mongats. Ein Viertl Bogen.
6.      b. Profil de la fortresse de Mongats. Ein Viertl Bogen. Beyde aus de Fer. Force de l'Europe.
7.      Mongats, oder Mungatsch. Prosp. Ein Viertl Bogen aus dem Bodenehr.
8.      Mungatsch. g. Aus dem Purkenstein.
9.      Munkáts. Aus Schwandtneri Script. Rer. Hung. T. 2. p. 531."[15]
 
Nagykálló:
"1. Fortalitium Kis-Kallo in Hungaria remunitum. Ein Viertlbogen Prospekt. Aus dem Ortelio Rediv. Meyeri. P. 2. p. 187.
2. Kalo, h. 80. Aus dem Meisners Sciagraphie.
3. Kalo. Aus dem Zeiler.
4. Disegno di Kalo. Prospekt, ein Bogen. Aus Gualdo Hist. di Leopoldo. T. I. p. 724.
5. Calo in Oberungern, ein Prospekt und Grundriß. A. 1665. Aus dem Theatro Europ. T. 9. p. 1528.
6. Kalo. Aus dem Krekwitz.
7.      Calo. g. 3. Aus dem Purkenstein.
8.      Calo. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 518."[16]
 
Nagykanizsa:
"1. Canisa, d. 1601. Aus des Khevenhiller Annal. Vol. 2. T. V. p. 2412.
2. Contrafait der Belagerung Canisa, A. 1601. Ein halber Bogen Perspektivischer Grundriß. Aus des Ortelii Beschreibung von Ungern. p. 518.
3. Canisa, h. 70. Aus des Meisners Sciagraphie.
4. Abbildung der Festung Kanischa, welche den 17 Apr. 1664. von den Christen vergeblich belagert worden. Ein halber Bogen Grundriß. Aus der neuen Ungrischen Chronik. Frankfurt 1664.
5. Canisa assediata dall' armi Imperiali 1664. Grundriß und Circumvallation. I. B. C. Meysens fec. Viennae. Aus des Gualdo hist. di Leopoldo, T. 2. p. 404.
6. Belagerung der Festung Kanischa 1664. Aus dem Theatro Europ. T. XI. p. 1160.
7. Canischa Grundriß. Aus dem Theatro Europ. T. 13. p. 1017.
8. Canise, ou Canischa. Perspektivischer Grundriß. Ein Viertelbogen. Aus de Fer T. 3. Nro. 23.
9.      Canisa. Aus des Zeilers Beschreibung von Ungern.
10. Canisa. Aus des Purkenstein Anfang zu den Mathematischen Wissenschaften. Augsb. 1731. 4.
11. Canisa. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 416. et T. 3. p. 93.
12. Canisa. Perspektivischer Grundriß. Ein Viertelbogen. Aus des Bodenehr Europens Macht. Diese Festung ist 1702 demantelirrt worden."[17]
 
Nagyvárad:
"1. Contrafactur der Festung Groß-Wardein, vom Türken belagert 1598. Ein halber Bogen, aus Ortelii ungrischen Kriegen. p. 416.
2. Contrafactur der Vestung Groß-Wardein, von Türken belagert 1598. Ein Schreibbogen, aus Khevenhillers Annal. Vol. 2. T. 5. p. 1926.
3. Assedio di Varadino. Ein Bogen, aus Gvaldo hist. di Leopoldo. T. I. p. 724.
2.      Waradein. h. 97. Ein Viertl Bogen, aus des Meisners Sciagraphie.
3.      Wardein. Aus dem Zeiler.
4.      Groß-Wardein. Prospect. Aus dem Theatr. Europ. T. 14. p. 236.
5.      Groß-Wardein im Grundriß und Prospect. Zwey halbe Bogen, aus Boethii Kriegshelm. T. 5. p. 840.
6.      Wardein, Perspectiv. Grundriß. Ein Viertlbogen, aus des Mallet Weltbeshcreibung. T. 4. p. 248.
7.      Waradein. Aus dem Krekwitz.
8.      Waradein, Prosp. Ein viertl Bogen, aus de Fer force de l'Europe, T. 9.
9.      Groß-Wardein. Prospect. Aus dem Bodenehr.
10. Waradein. Aus dem Purkenstein.
11. Plan von Groß-Wardein, etliche Schuhe lang und breit, Mst. Ist in der Kaiserl. Bibliothek zu Wien, ein sehr netter Grundriß, mit der umliegenden Gegend, und deßwegen merkwürdig, weil ihn der König Joseph A. 1693 selbst verfertiget, und dem Kaiser Leopold präsentiret hat."[18]
 
Nyitra:
"84. Bombardirung von Neutra, welches von den Kais. Truppen den 22. Aug. 1708 berennet, und den 25. ejusd. übergangen. Mst. Aus der General Weilerischen Verlassenschaft. - Hieher gehören
1.      Vestung Neutra. Ein halber Bogen Prospect, aus dem Ortel. Rediv. P. II. p. 308.
2. Dissegno di Nitria in Prospectiva. Ein Bogen, aus Gvaldo hist. di Leop. T. II. p. 258.
3.      Dissegno della Citta é fortezza di Nitria, presa dal. Gen. Souchez 1664. Ein Bogen Grundriß. Ibid.
4.      Neutra. Aus dem Krekwitz.
5.      Neutra. Aus dem Zeiler.
6.      Nitra. Ein Viertlbogen Prospekt, aus de Fer Force d'Europe, T. IX.
7.      Neutra Z. 8. Aus dem Purkenstein."[19]
 
Pétervárad és Szalánkemén:
"46. Eigentliche Designation der Bataille, welche zwischen der Kaiserl. Armee unter Commando des Prinzen Eugenii, und der Türkischen, unter ihrem Groß-Vezier den 5. Aug. 1716. zwischen Peterwardein, und Carlowitz gehalten worden. Entworfen auf der Wahlstatt, von Cyriakus Blodner, Kaiserl. Ingenieur-Major.
47. Accurater Abriß, und Ordre der Schlacht bey Peterwardein, in welcher durch Beystand des Allerhöchsten, unter glorwürdigster Anführung des Prinz Eugenii von Savoyen, hochfürstl. Durchl. die aus lauter Kaiserl. Truppen bestehende Armee den 5ten Aug. 1716 den Türkischen Erbfeind, den man auf 200,000 Mann gerechnet, auf das Haupt geschlagen, 30,000 Mann, sammt dem Großvezier getödtet, und das völlige Lager, sammt Kriegskanzley, Munition, Stücke, und die Bagage erobert hat. Heinrich Jonas Ostertag in Regensburg. Ein Superregalbogen aus dem Ungrischen Kriegs Theatro, welches bey Heinrich Johas Ostertag, Kupferstecher in Regensburg in Folio ediret worden. Die Risse sind überaus nett, richtig, und gut gestochen, und in loco aufgenommen worden.
Hieher gehören:
1)      Bataille bey Salankemen, 1691. Ein Bogen aus Boethii Kriegshelm Tom V. p. 794.
2)      Schlacht bey Salankemen, 1691. Aus dem Theat. Europ. Tom XIV. p. 6.
3)      Peterwardein, mit dem Grundrisse, und der Gegend, ebendaselbst, p. 244.
4)      Bataille bey Salankemen An. 1691 donnée par le Prince de Bade, contre le Grand Vizir Kiuperli. Ein halber Bogen, aus des Marsigli Etat militaire de l'Empire Ottom. Tom. II. p. 97.
5)      Plan de Peterwardein, & de ses environs. 1694. Ebend. Tom II. p. 99.
6)      Plan de la Bataille de Peterwardein, d. 5. Aug. 1716. Aus der Hist. milit. du Prince Eugeni. Tom I. p. 113.
7)      Vue et representation de la Bataille de Peterwardein. Ebendas. Tom. I. No 30. p. 100.
8)      Bataille de Peterwardein. Ebendas. p. 101. auf der Vignette.
9)      Plan de la Bataille de Peterwardein. 5. Aug. 1716. Ein halbes Blatt aus der Histoire du Prince Eugene, Amsterd. 1740. V. Tomi, 8vo, Tom V. p. 44.
48. Neuer und accurater Plan von der Gränzfestung Peterwardein. Wien 1738, ein Schreibbogen.
49. Original Plan von Peterwardein, wie solches von 1724 an, neu befestiget worden, von Hrn Oberst Gießbier, Viennae, 1740. Mskpt. Zween Regalbogen. - Hieher gehört
1)      Peterwardein. Ein halber Bogen Grundriß aus dem Bodenehr.
2)      Petrovaradinum. Aus Schwandtners Script. rer. Hung. Tom. II. p. 637."[20]
 
Pozsony:
"97. Eigentlicher Grundriß des Königl. Haupt- und Residenz-Schlosses sammt der der Stadt Preßburg in Niederungern, wie solche Anno 1663 von dem Obristen und Commendanten Joseph Priami, Freyherrn von Roverath, zu fortificiren angefangen worden. Ein Bogen perspektivischer Grundriß. Sehr artig aus dem Ortelio Redivivo Martini Meyeri, Part. II. p. 288.
98. Preßburg im Prospekte. Haered. Jerem. Wolff. excud. Aug. Vind. F. B: Werner del, 1732. Zwey med. Bogen.
99. Posonium, Preßburg, Prospekt. Werner del. Engelbrecht exc. Aug. Vind.
100. 1.) Posonium. Sam. Mikovini design. Kaltschmied sculps. Ein grosser Regalbogen, 2 Prospekte von der Wasser und Land-Seite. Aus Belii Not. T. I.
101. 1. Neuester Prospekt von Preßburg, wie solches vom Aufgange der Sonne anzusehen ist.
2. Prospekt der Hauptkirche zu St. Martin in Preßburg, in welcher die ungarischen Könige pflegen gekrönet zu werden.
3. Prospekt des Königl. Haupt-Schloß zu Preßburg in Ungern, von Mitternacht anzusehen, nebst dem am unterm Schloßberg gelegenen Pálfyschen Garten, darinn die grosse Linden zu sehen.
4. Prospekt des. Königl. Haupt-Schloß zu Preßburg in Ungern, wie solches von dem Donaustrohm oder der Mittag-Seite anzusehen ist.
102. 5. Prospekt des Spitals von Barmherzigen Brüdern von der Stadt Preßburg in Ungern.
6. Prospekt des Fürstl. Gartens gleich ausser Preßburg dem Herrn (Tit. Tit) Ihro Fürstl. Gnaden Eszterházy Erzbischof von Gran gehörig.
7. Prospekt des alten und auf einem curieus aussehenden Felsen halbgelegenen Schloß Divény in Ungern 2 Meilen von Preßburg, am Zusammenfluße der March in den Donaustrohm, gehörig Herrn Grafen von Pálfy, von der Land-Seite anzusehen.
Alle 7 F. B. Werner del. Martin Engelbrecht excud. A. V. Fol. Obl. jedes 1/2 Blatt.
                       Hieher gehören:
1.      Preßburg, der Stadt wahre Contrafactur. 1/4 Blatt. Aus der neuen Ungrischen und Siebenbürgischen Chronick, die A. 1664 in 4to zu Frankfurt herausgekommen.
2.      Preßburg. 1/8 Blatt. Aus dem Krekwitz.
3.      Preßburg, Prospekt 1/4 Blatt. Aus des Millet Weltbeschreibung, T. IV. p. 240.
4.      Preßburg. Aus dem Zeiler.
5.      Preßburg, 1/2 Blatt Prospekt. Aus dem Bodenehr.
6.      Preßburg, 1. c. Aus dem Purkenstein.
7.      Posonium. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. P. 495.
8.      Eigentlich und wahrhafte Vorstellung der R. K. Kriegsarmata sammt derselben Generalität, artillerie, Regimenter, Bataillonen und Squadronen, wie auch ausführlicher Beschreibung aller sowohl zu Pferd als zu Fuß sich dabey eingefundenen Generals, und anderer hohen Officiers-Personen, nicht weniger das von Ihro K. M. nebst denen andern Chur- und Fürstl. Durchlauchten dammt Dero ansehnlichen Hofstaat Gehaltenen Aufzugs bey dem vorgesetzten General Rendevous, so in dem Königreiche Ungern nächst der Königlichen Hauptstadt Preßburg und der Herrschaft Kittsee den 6 May dieses 1683ten Jahres zur Defension der wehrten Christenheit wider den Erbfeind zusammen geführet worden. K. Leopoldo dediciret, von Bernhard v. Schlingencron, General-Feld-Quartiermeister, 4 Regalbogen groß. -- Gegend und Lager um Preßburg."[21]
 
Székesfehérvár:
"1. Stuhlweissenburg. Contrafactur der Stadt Stuhlweißenburg, von den Christen erobert, den 20. Sept. 1601. Persp. Grundriß. Ein halber Bogen, aus Ortelii Beschreibung ungrischer Kriege. p. 504.
2.      Abriß der Königl. Stadt Weißenburg, A. 1601. Aus Khevenhillers Annal. Vol. 2. T. 5. p. 2402.
3.      Stuhlweißenburg. h. 73. Ein Viertlbogen aus Meisners Sciagraphie.
4.      Stuhlweißenburg. Ein guter Riß, aus dem Theatro Europ. T. 13. p. 265.
5.      Stuhlweissenburg, Prospect. Grundriß. Ein Viertlbogen, aus Boetii Kriegshelm T. III. p. 456.
6.      Stuhlweißenburg. Aus dem Krekwitz.
7.      Stuhlweißenburg. Aus dem Zeiler.
8.      Stuhlweißenburg. Prospect. Grundriß, aus dem Bodenehr.
9.      Stuhlweißenburg b. 2. Aus dem Purkenstein.
10. Alba Regalis. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 546."[22]
 
Szigetvár:
"5. Stadt und Schloß Zigeth. 1/4 Bogen. Aus Münsters Kosmographie p. 1372.
6. Contrafactur der Festung Zigeth von Türken erobert. 1566. 1/2 Bogen Prospekt. Aus Orteli Beschreibung der Ungrischen Kriege. p. 152.
7.      Contrafactur der Schlacht, so die Christen bey Sigeth wider die Türken erhalten. 22. Junii 1593. 1/2 Bogen, Ibid. p. 196.
8.      Zigeth, h. 69. Aus Meisners Sciagraphie.
9.      Wahre Contrafactur der Festung Sigeth. Ein Viertelbogen. Aus der Ungrischen Chronick. Frankfurt, 1664. 4to.
10. Sigeth. 1/8 Bogen. Aus dem Krekwitz.
11. Sigeth. Aus dem Zeiler.
12. Sigeth. Perspektivischer Grundriß 1/2 Bogen. Aus Boethii Kriegs-Helm. T. 4. p. 458.
13. Sigeth, ou Zigeth Perspekt. Grundriß, 1/4 Bogen. Aus des de Fer Force de l'Europe. T. 3. Nro. 23.
14. Sigeth Perspektivischer Grundriß. 1/4 Bogen. Aus dem Bodenehr.
15. Sigeth. l. 2. Aus dem Purkenstein.
16. Sigeth. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. 2. p. 435. et t. 3. p. 449."[23]
 
Temesvár:
"148. Temesvár assiege, & commandé par le Prince Eugen de Savoye, 1716. Grundriß, mit dem Lager, der Circumvallation, und Attaque. Mskpt.
149. Wahrer Abriß der Festung Temesvár, samt der Belagerung, 1716. Kaiserl. Lager und Gegend herum. Heinr. Jonas Ostertag excud. Ratisbonae. Aus Ostertags Kriegstheater, wovon unten P. III. bey Serwien.
150. Delineatio der Festung Temesvár, welche von der Kaiserl. Armee, unter des Prinzen Eugens von Savoyen hohem Commando attaquirt, und den ersten Sept. 1716. das Trenché geöfnet worden.
151. Temesvár. Grundriß, und Attaque von 1716. Aus Ostertags Kriegstheater.
152. Grundriß der Stadt, des Schlosses, und zweyer Pálanques oder Vorstädte der Stadt Temesvár in Ungarn, welche unter der Anführung des Prinzens Eugens von Savoyen, den 1. Sept. 1716. belagert, die Laufgräben davon eröfnet, und den 12ten Oktob. siegreich erobert worden. Gezeichnet von Weiß, Ingenieur Lieut. Jerem. Wolf exc. Aug. Vind. Grundriß, Attaque, und Prospekt.
153. Temesvaria oppidum superioris Hungariae in Comitatu Temesiensi, ad Temesium flumen, natura et arte munitum, jure belli in potestatem Caesaris redactum, opera, & sumtibus M. Seutteri. Aug. Vind. Grundriß, und Prospekt.
154. Original Plan von Temesvár, mit allen seinen Werkern, wie es 1738 und 1739 beschaffen gewesen. Mskpt. Zwey Regalbogen.
155. Grundriß von dem Probiant-Ravelin zu Temesvár. Mskpt.
          Hieher gehören:
1)      Contrafactur der Festung Temesvár von Fürsten von Siebenbürgen belagert 1596. Ein halber Bogen Prospekt, aus des Ortelii Beschreibung von Ungarn, p. 316.
2)      Temesvár, h. 96. Ein Viertlbogen, aus Meisners Sciagraphie.
3)      Temesvár, aus dem Zeiler.
4)      Temesvár, aus dem Krekwitz.
5)      Temesvár, ein Prospekt, ein Viertelblatt, aus des de Fer Force de l'Europe. Tom IX.
6)      Plan de Temesvár et ses environs, avec l'attaque de la Palanque, et un projet pour la fortifier. Zwey und einen halben Bogen. Aus der Hist. milit. du Prince Eugene, Tom. II. Num. 61. p. 344.
7)      Temesvár, aus dem Purkenstein.
8)      Temesvár. Grundriß, und Belagerung 1716. Ein halber Bogen, aus dem Bodenehr.
9)      Temesvár. Prospekt; ein halber Bogen, aus eben demselben."[24]
 
Tokaj:
"1. Tokay. Festung, 1/4 Bogen. Aus Münsteri Cosmographia.
2. Tokay, h. 93, 1/4 Bogen, Aus dem Meisner.
3. Tokay. Aus dem Zeiler.
4. Wahre Contrafactur der Festung Tokay. 1/4 Bogen. Aus der Ungrischen Chronik. Frankfurt, 1664. 4to.
5. Tokay, Prospekt. Bloem del. et fec. Ein Bogen. Aus des Gualdo hist. di Leop. T. II. p. 90.
6. Grundriß des Feldlagers der Kais. Armeen bey Tokay, Anno 1660. Aus dem Theatro Europ. T. 9. p. 50.
7. Prospect der Festung Tokay. Theatr. Eur. T. 9. p. 1150.
8. Grundriß der Festung Tokay. Theatr. Eur. T. 10. p. 803. Ein schöner Riß, wobey auch der Prospekt und das edle Weingebirg zu sehen ist.
9.      Tokay. Aus dem Krekwitz.
10. Tokay. 1/4 Bogen Perspektivischer Grundriß. Aus des de Fer Force d'Europe. T. 9.
11. Tokay. Prospekt, 1/2 Bogen. Aus dem Bodenehr.
12. Tokay. Aus dem Purkenstein."[25]
 
Visegrád:
"93. Triste rudus Visegradi, planum iconographicum arcis, montis, villaeque Regiae Vissegradi. Aus des Belii Not. T. III. p. 470. Ein halber Bogen. Hieher gehört
1. Contrafactur der Vestung Vicegrad von den Christen belagert, 1595. Prospekt. Ein halbes Blatt, aus Ortelii Chronol. p. 286.
2.      Vicegrad. h. 83. Aus dem Meisner.
3.      Vicegrad, oder Plintenburg. Aus dem Meisner. h. 90.
4.      Vicegrad. Aus dem Zeiler.
5.      Vicegrad. Aus dem Krekwitz.
6.      Eroberung Vicegrad A. 1685. Aus dem Theatr. Europ. T. XII. p. 831.
7.      Vicegrad, y. 3. Aus dem Purkenstein.
8.      Vicegrad. Aus Schwandtneri Script. Hung. T. II. p. 136."[26]
 
 
                                                                                                     Papp Júlia
                                                                                     


[1] Moll a Belgrádról készült térképeket, alaprajzokat és ábrázolásokat összefoglalóan a Szerbiáról szóló fejezetben ismerteti, de más fejezetekben is találunk említéseket a városról.
[2] UM 1787. 112-117.
[3] Vö: Rózsa: i.m 1999.
[4] Georg Braun 1572-ban Kölnben megjelent Civitates orbis terrarum című munkájáról van szó. Rózsa: i.m 1999 szerint ennek 41-42. Tábláján szerepel Buda és Bécs látképe, rézkarc, rézmetszet, (2. sz. tétel, 49. O.)
[5] UM 1782. 107-109.
[6] UM 1782. 98.
[7] UM 1782. 105-106.
[8] UM 1787. 108.
[9] UM 1782. 325-326.
[10] UM 1782. 101-102.
[11] UM 1782. 90.
[12] UM 1782. 97.
[13] Az 5. tételben egy Csernovic közelében lezajlott csatát ábrázoló metszetet ismertet Galeazzo Gualdo Priorato Lipót császár életét ismertető könyvéből. Ebben található a következő sorban említett csataábrázolás is.
[14] UM 1782. 93.
[15] UM 1782. 94.
[16] UM 1782. 326.
[17] UM 1782. 327.
[18] UM 1782. 94-95.
[19] UM 1782. 106-107.
[20] UM 1787. 109-110.
[21] UM 1782. 319-321.
[22] UM 1782. 91.
[23] UM 1782. 324.
[24] UM 1783. 121-123.
[25] UM 1782. 332-333.
[26] UM 1782. 109-110.